HSmPage

Effizienzsteigerung bedeutet: ein guter Wirkungsgrad zwischen eingesetzter Primärenergie zur tatsächlich genutzten Energie.

Z.B. ist der Wirkungsgrad bei der konventionellen  Stromerzeugung mit ca. 30% sehr schlecht, weil ein großer Anteil durch Abwärme ungenutzt bleibt.

Hier liegt aus unserer Sicht ein großes Potential durch Einsatz von Kraftwärme-Kopplung bei der Stromerzeugung. Im dezentralen Bereich kann der Wirkungsgrad auf einfache Weise durch den Einsatz von BlockHeizKraftwerken (BHKW)  verdoppelt werden.